Seiteninhalt



Multimorbidität


Multimorbidität

Im Alter nimmt die Wahrscheinlichkeit für Multimorbidität, das heißt, dass gleichzeitige Vorliegen mehrerer Erkrankungen bzw. Diagnosen zu. Im Vergleich zu früheren Erhebungen wird aber deutlich, dass Ältere zunehmend von weniger Krankheiten berichten. Folgende Erkrankungen und Krankheiten treten in der Altersgruppe der 65-bis unter 80-Jährigen am häufigsten auf: Beeinträchtigungen beim Hören und Sehen, Krankheiten des Bewegungsapparates (Muskel- und Skelettsystem), Erkrankungen der Bronchien und der Lunge, Diabetes mellitus, Krebs, Herz-Kreislauferkrankung, Bluthochdruck, Harninkontinenz, Infektionskrankheiten.