Seiteninhalt

Demenz

Weil die Lebenserwartung steigt, wächst auch die Wahrscheinlichkeit, mit zunehmendem Alter an Demenz zu erkranken. In Deutschland leben 1,5 Millionen Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Jährlich erhöht sich die Zahl um 40.000. Bis 2030 wird sich der Anteil der Demenzerkrankten im Landkreis Hildesheim voraussichtlich um 40 % erhöhen.

Spätestens dann, wenn man persönlich oder als Angehöriger betroffen ist, stellen sich viele Fragen. Über 80 % aller Demenzerkrankten werden von Angehörigen versorgt. Auch im Interesse der Erkrankten ist es entscheidend, dass die Angehörigen mit ihren Kräften haushalten und sich frühzeitig nach Entlastung umsehen.

Der Ratgeber “Demenz - Leben mit dem Vergessen“ bietet einen umfassenden Überblick über die vielfältige Angebotspalette in Stadt und Landkreis Hildesheim und ist eine wertvolle Hilfe für an Demenz erkrankte Menschen, ihren Angehörigen und alle am Thema Interessierten.

Demenz immer noch ein Tabuthema und wird von vielen Angehörigen und Teilen der Öffentlichkeit verschwiegen. Stadt und Landkreis Hildesheim, die HAWK, Volkshochschule Hildesheim, die Alzheimergesellschaft Hildesheim und weitere Partner haben sich 2013 zum Kooperationsnetzwerk "Mit Denken - Demenzfreundliche Region Hildesheim" zusammengeschlossen. Ziel ist es, das Thema Demenz weiter zu enttabuisieren, es stärker in den öffentlichen Blickpunkt zu rücken und die vielfältigen Hilfs- und Unterstützungsangebote  transparent zu machen und weiter auszubauen.

Weitere Informationen unter www.demenzregion-hildesheim.de