Seiteninhalt

Seelsorge

Eine einheitliche Definition von Seelsorge gibt es nicht. Wohl aber besteht ein weitgehender Konsens dahingehend, dass es sich bei Seelsorge um ein Gespräch im kirchlichen Kontext handelt. Man könnte Seelsorge auch bezeichnen als ein motiviertes Bemühen um den Menschen in seiner Ganzheitlichkeit und dessen Beziehung zu Gott. Seelsorge will Menschen die Möglichkeit bieten, im Kontakt zu einem Menschen aufrichtige Anteilnahme in negativen und auch positiven Lebenssituationen zu erfahren.

Das seelsorgerliche Handeln von amtlich bestellten SeelsorgerInnen, kann über den rein begleitenden Aspekt hinausgehen und in eine beratende Seelsorge (Lebensberatung) münden. In diesem Fall geht es um einen nach methodischen Gesichtspunkten gestalteten Problemlöseprozess. Hierdurch wird die Eigenbemühungen des Ratsuchenden unterstützt. Die Arbeit mit seelischen Erkrankungen gehört jedoch nicht in den Kompetenzbereich einer/s beratenden Seelsorgerin/s.
Sie werden daher bewusst ausgeklammert.
Die Online-Seelsorge kann psychologische Beratung oder Psychotherapie nicht ersetzen.

Evangelische Seelsorge: http://www.ekd.de/seelsorge/seelsorge.html
Kostenlose Telefonseelsorge: http://www.telefonseelsorge.de/
Gemeinschaftsprojekt der evangelischen Kirche: www.ekd.de, www.diakonie.de
Katholische Kirche: www.dbk.de
Katholische Seelsorge mit Verlinkung zur CARITAS-Onlineberatung: http://www.katholisch.de/de/katholisch/beratung/online_beratung_1/uebersicht_online_beratung.php